Sie sind hier: /Startseite /Service/Newsarchiv

13.03.2017

Wir trauern um Heino Hassler

Das gesamte Team der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) trauert um einen langjährigen Kollegen und einen lieben Freund.

Heino gehörte zu den Urgesteinen der Fanprojekte. Heino war tief verwurzelt in der Fanszene seines geliebten Club und weil er stets ein offenes Ohr für alle hatte, genoss er das Vertrauen aller Fraktionen in der Nordkurve. Als das Fanprojekt Nürnberg 1989 gegründet wurde, wurde Heino der erste Mitarbeiter, weil die damaligen Verantwortlichen sich nur mit ihm ein akzeptiertes Fanprojekt vorstellen konnten.

Wenn der geflügelte Ausdruck, jemand kenne Gott und die Welt je Berechtigung hatte, dann in Bezug auf den überzeugten Nürnberger Heino. Er kannte jede interessante Ecke, unglaublich viele Menschen und machte unmögliche Dinge möglich.

Die KOS arbeitete viele Male mit Heino im Rahmen der Fanbetreuung bei internationalen Turnieren zusammen, das erste Mal 1996 in England, das letzte Mal bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Wir sind dankbar, dass wir diese letzte intensive Erfahrung noch gemeinsam mit ihm machen durften und die Erinnerungen an diese fast fünf Wochen sind durch seinen plötzlichen Tod um so präsenter.

Heino war ein ausgesprochen lebensfroher Mensch, er lebte intensiv, er liebte nicht nur seinen Club, sondern bereiste auch die ganze Welt und hatte dementsprechend viel zu berichten. Zu Italien und insbesondere Rom und dem dort beheimateten AS Roma hatte Heino eine besondere Beziehung.

Heino wir werden dich sehr vermissen!

Allen Familienangehörigen und langjährigen Freundinnen und Freunden Heinos sprechen wir unser tief empfundenes Mitgefühl aus.

Michael Gabriel, Volker Goll, Marion Kowal, Gerd Wagner, Heidi Giuliano-Thaler, Philipp Beitzel, Julia Zeyn